Nachgefragt – Das Alpenwelt Resort im Interview. Habt ihr euch schon einmal gefragt, was die schrägste Beschwerde in einem Hotel war oder welcher skurrile Gegenstand schon einmal vergessen wurde? Wir waren neugierig und haben einmal genauer nachgehakt.

Im Interview: **** Superior Das Alpenwelt Resort LIFESTYLE . FAMILY . SPA

Hier trifft moderne alpenländische Architektur auf hochwertige Materialien und liebevolle Details. Das Alpenwelt Resort befindet sich in idealer Lage im Bike- & Wanderparadies Nationalpark Hohe Tauern und am Sonnenplateau der Urlaubsarena Zillertal Arena im Zentrum von Königsleiten, direkt neben der der “Dorfbahn Königsleiten” und ist somit das perfekte Hotel im Sommer, Wellness-Herbst und Winter. Neben dem einzigartigen Alpenwelt FelsenBAD&SPA (der perfekte Ort um nach einem erlebnisreichen Tag zu entspannen) bietet das Hotel noch weitere Annehmlichkeiten wie beispielsweise eine Kinderbetreuung. Außerdem sind alle Zimmer mit Balkonen und WLAN ausgestattet.

Das findet Travador besonders toll: Die beste Zeit verbringt man ganz eindeutig im beheizten Glas INFINITY Sky Außenpool mit atemberaubenden Bergpanorama! Weitere Infos zum Hotel bekommt ihr hier.

Das komplette Interview mit Hannes Kröll-Schnell:

Lieber Hannes, danke, dass du dir für unser Interview Zeit genommen hast! Bitte vervollständige folgende Sätze:

Ich bin Hotelier, weil…ich in diesen Beruf einfach hineingewachsen bin. Meine Eltern waren Gastwirte in einer Berghütte und meine Frau ist im Hotel aufgewachsen und groß geworden.

Ich habe das Hotel… 2000 übernommen, anfänglich noch mit Unterstützung der Eltern. Seit 2010 führe ich es zusammen mit meiner Frau.

Mein Haus steht für…ehrlichen, nachhaltigen Tourismus und dafür, das Leben zu genießen. Wir möchten das qualitätsbewusste, lässige Salzburger Leben den Gästen näher bringen. Jeder darf bei uns Ecken und Kanten haben, es gibt keinen Gast, der bei uns nicht willkommen ist. 

3 Wörter die unseren Stil beschreiben…Lifestyle, Family, Spa 

Das wünsche ich mir von meinen Gästen…Der Gast soll sich nicht verstellen und wird genauso akzeptiert wie er ist. 

Mein persönlicher Lieblingsort in meinem Hotel ist…die stylische SUSI ALM mit Cabrio-Dach und der einzigartigen Sonnenterasse!

Das finden Gäste in meinem Haus besonders toll: Das Musik- und Designkonzept, die Vielfältigkeit sowie die Großzügigkeit/Weitläufigkeit bzw. den großen Freiraum, den unser Hotel bietet.

Das schönste an meinem Beruf ist…der tägliche Umgang mit Menschen und Menschen glücklich zu machen.

Verzichten könnte ich in meinem Beruf auf…vereinzelte Gäste, die den Fehler wie die Nadel im Heuhaufen suchen.

In welchem Hotel würdest du gerne für 1 Woche arbeiten…Ich lasse mich von der Schweizer Hotellerie inspirieren, deshalb würde ich zum Beispiel gerne mal im Tschuggen Grand Hotel Arosa arbeiten.

Ein Hotelgast macht mich glücklich, wenn…Wenn er an der Rezpetion nachfragt ob er sich persönlich von mir verabschieden kann. 

Ich werde nie verstehen warum Gäste…oftmals nicht ehrlich ihre Anregungen/Vorschläge direkt ansprechen können.

Aus welchem Land sind dir die Gäste am Liebsten? Besonders gerne habe ich Gäste, die das Hotel und die Regionalität schätzen.

Der skurrilste Gegenstand den ein Gast vergessen hat war: Allgemein wird sehr viel vergessen.  Von Ski und Skischuh bis hin zum Kindersitz war schon alles dabei. 

Die schrägste Beschwerde war…bezüglich der Teppichfarbe im Zimmer. 

Wenn du für einen Tag unsichtbar in deinem Hotel sein könntest – was würdest du tun?  Ich würde den Gesprächen meiner Mitarbeitern und Gästen zuhören, um eventuelle Verbesserungen für das Hotel zu finden.  

Vielen Dank für den interessanten Einblick in dein Hotel!