Die „goldene Stadt“ – Das solltet ihr nicht verpassen!

Wir fliegen um die ganze Welt, um die schönsten Plätze der Erde zu besuchen. Doch manchmal liegt das Wunderbare direkt vor der eigenen Haustüre. Jeden Monat stellen wir euch echte Juwelen vor, für die ihr garantiert nicht in den Flieger steigen müsst. Das schont nicht nur euren Geldbeutel sondern auch die Umwelt! Im Oktober widmen wir uns daher unserem Juwel der Heimat Prag, die „Goldene Stadt“ in der Tschechei.

Warum ihr unser Juwel der Heimat Prag gesehen haben solltet

Die “goldene Stadt” ist eines der Top-Reiseziele und mit dem Auto oder Zug von Deutschland aus in nur wenigen Stunden erreichbar! Was Prag so besonders macht? Sein einzigartiger Charme und die Sehenswürdigkeiten, die euch auf eine Reise zurück ins Mittelalter entführen.

Beeindruckende Architektur:

Prag ist eine der wenigen Städte, die im zweiten Weltkrieg kaum Schaden davontrug. Deshalb befinden sich dort nach wie vor viele originale Bauwerke, zum Beispiel aus der Barockzeit oder dem Mittelalter. Majestätische Paläste, traditionelle Kirchen, breite Brücken und hunderte verschiedene Türme erstrecken sich über die gesamte Stadt. Wer sich für Architektur begeistert ist in der “Stadt der hundert Türme” am richtigen Ort.

Prag Brücken

Spektakuläre Panoramen:

Brücken, Schlösser, Türme, Hügel – In Prag gibt es unzählige Orte, die sehr hoch sind. Sie sind deshalb die perfekten Hotspots für traumhafte Panoramen über die romantische Altstadt mit ihren kleinen verwinkelten Gassen, sowie die Moldau, die durch die Stadt hindurchfließt. Das Beste – die verschiedenen Aussichtspunkte liegen nur höchstens 20 Minuten Fußweg voneinander entfernt. So kann man Prag nicht nur aus der Höhe, sondern auch von verschiedenen Blickwinkeln bestaunen. Möchtest du wissen, welche die Hotspots mit den tollsten Aussichten sind? Hier haben wir unsere Top 5 für dich aufgelistet.

Einzigartiges Preis-Leistungs-Verhältnis:

Im Gegensatz zu anderen Hauptstädten ist Prag sehr günstig und auch deshalb ein sehr beliebtes Reiseziel. Einige Sehenswürdigkeiten könnt ihr in Prag sogar kostenlos besichtigen, wie beispielsweise die St.-Nikolas-Kirche am Altstädter Ring oder Teile des Komplexes der Prager Burg. Und auch gastronomisch kann man in Prag viel Geld sparen. Doch Vorsicht – In den sehr touristischen Orten kann es auch schnell mal teuer werden. Deshalb empfehlen wir euch, abseits davon in die Restaurants zu gehen. Dort kosten Hauptgerichte im Durchschnitt umgerechnet ca. 6-7€. Wenn ihr Lust auf tschechische Spezialitäten habt, empfehlen wir euch Samstags den Naplavka Bauernmarkt an der Moldau zu erkunden. Hier gibt es Live-Musik und verschiedene Food-Trucks, bei denen ihr preiswerte Leckereien, wie zum Beispiel das süße Gebäck Trdelnik, probieren könnt.

Juwel der Heimat Prag November

Ihr möchtet mehr über unser Juwel der Heimat Prag erfahren? Das könnte euch auch interessieren:

Hier findet ihr eine Übersicht unserer vergangen Juwele.