In unseren #travafacts verraten wir euch kurioses und außergewöhnliches aus unserem monatlichen Juwel der Heimat. Dieses Mal gibt es drei Fakten über die Wanderregion schlechthin: Fieberbrunn.

#travafacts

  • Im Freizeitpark Timoks Wilde Welt befindet sich der weltgrößte Niederseilgarten. Der Waldseilgarten mit 18 Stationen ist ein Hindernisparcours aus Baumstämmen und Seilen. Testet eure Geschicklichkeit, balanciert und klettert was das Zeug hält!
  • Seinen Namen verdankt Fieberbrunn dem sogenannten „Fieberbrünnlein“, eine Heilquelle, die ihren Ursprung unterhalb des heutigen Kirchhügels hat. Der Überlieferung nach litt die Fürstin von Tirol, Margarete Maultasch an Fieber und wurde geheilt, als sie von dem Brunnen trank.
  • In der ersten urkundlichen Erwähnung im Jahr 1156 hieß der Ort noch „Pramau“.
  • Vom Wildseelodergipfel (2.118 Meter) hat man einen fantastischen Blick auf den Wilden Kaiser, den Großglockner und die Loferer Steinberge. An besonders schönen Tagen sieht man sogar bis Deutschland und Italien.

Haben euch die Fakten zu Fieberbrunn aus den Socken gehauen? Hier kommt ihr zu den Hot Spots rund um die Wanderregion.